Ausschreibung Lehrstuhl für Kirchengeschichte ()
Institution:
Theologische Hochschule Chur

Bewerbungsfrist:
31.07.2024
Anforderungen:

An der Theologischen Hochschule Chur ist der

Lehrstuhl für Kirchengeschichte

auf das Herbstsemester 2026 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu zu besetzen. Das Fach ist in Lehre und Forschung angemessen zu vertreten, wobei Alte, Mittlere und Neuere Kirchengeschichte abzudecken sind. Für Teilbereiche können Lehraufträge vergeben werden. Die Theologische Hochschule Chur (TH Chur) hat den Rang einer Katholisch-Theologischen Fakultät und ist in der Schweiz als private universitäre Institution akkreditiert. Ihre Ausweise sind staatlich anerkannt. Ihr Leitbild legt besonderen Wert auf zeitsensible und lebensweltlich verankerte akademische Theologie.

Vom künftigen Lehrstuhlinhaber bzw. von der künftigen Lehrstuhlinhaberin wird die Bereitschaft erwartet, für fachbezogene Mitarbeit am Pastoralinstitut der TH Chur sowie im Bistum Chur zur Verfügung zu stehen.

Anstellungsvoraussetzungen sind die facheinschlägige Promotion und Habilitation (oder Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen) sowie pädagogische Eignung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum

31. Juli 2024

in digitaler Form an Prof. Dr. Eva-Maria Faber, Rektorin TH Chur, Alte Schanfiggerstr. 7, CH–7000 Chur.

Telefon: +41 (0)81 254 99 99 – E-Mail: rektorat@thchur.ch - Internet: www.thchur.ch

Einstellungstermin:
Herbstsemester 2026 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Adresse:
Prof. Dr. Eva-Maria Faber, Rektorin TH Chur, Alte Schanfiggerstr. 7, CH–7000 Chur. E-Mail: rektorat@thchur.ch

Weitere Informationen
Professor/in für Globales Christentum und interreligiöse Theologie (80-100%) in deutscher und französischer Sprache (Global Christianity and interreligious Theology) ()
Institution:
Theologische Fakultät der Universität Freiburg/Schweiz

Bewerbungsfrist:
31.07.2024
Anforderungen:

Stellenprofil:

  • Lehre und Forschung in «Globales Christentum» (weltweite Situation des Christentums, Theologien außerhalb Europas); «Dialog der Religionen» (mit Einführung in die Religionsstudien an einer theologischen Fakultät); «Missionswissenschaft» in der Spur des Paradigmenwechsels des Zweiten Vatikanischen Konzils (Inkulturation, interkulturelle Theologie);

  • Mitarbeit an interdisziplinären Projekten (auch Weiterbildung) innerhalb und außerhalb der Universität.

Voraussetzung für die Bewerbung:

  • Doktorat in katholischer Theologie oder in einer angrenzenden bzw. verwandten Disziplin;
  • Habilitation im Bereich der Stelle oder gleichwertige Veröffentlichungen;
  • Innovative Publikationen im Bereich der Stelle;
  • Ausgeprägtes Forschungsprofil und innovative Forschungsvorhaben im Bereich der Stelle sowie Erfahrung in der Gewinnung von Drittmitteln;
  • Hohe Motivation und Einsatzbereitschaft für die Leitung und Weiterentwicklung des Studienbereichs «Interreligiöse Studien» unter Einbeziehung neuer Lehrformen und hybrider Formate;
  • Gut evaluierte Lehrerfahrung;
  • Interdisziplinäre und transdisziplinäre Fähigkeit sowie internationale Vernetzung und Kooperationserfahrung;
  • Bereitschaft zur Leitung des «Instituts für das Studium der Religionen und den interreligiösen Dialog» (IRD), zur Zusammenarbeit mit dem «Schweizer Zentrum für Islam und Gesellschaft» (SZIG) sowie zu weiteren interdisziplinären Kooperationen;
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zur Wahrnehmung von Verantwortung in der akademischen Selbstverwaltung;
  • Deutsch und Französisch als Lehrsprachen sowie die Möglichkeit Master-, Doktoratskurse oder Tagungen in englischer Sprache anzubieten. Wenn die Person nur Französisch oder Deutsch (+ Englisch im genannten Sinne) beherrscht, muss sie im Verlauf von max. zwei Jahren die andere Lehrsprache lernen.

Die Universität Freiburg fördert den weiblichen Nachwuchs in der wissenschaftlichen Laufbahn und ermutigt Frauen, die über die erforderlichen Qualifikationen verfügen, sich zu bewerben. Als Unterzeichnerin der DORA-Deklaration legt die Universität Freiburg Wert auf eine qualitative Bewertung der akademischen Leistungen.

Amtsantritt: 1. August 2025

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen: Lebenslauf, Diplome, Publikationsliste, Liste der akademischen Tätigkeiten, die von didaktischen Kompetenzen zeugen, Beschreibung abgeschlossener, laufender und geplanter Forschungsprojekte, Nachweis eingeworbener Drittmittel, Exemplare von höchstens drei veröffentlichten Büchern, Kopien oder Sonderdrucke von höchstens fünf repräsentativen Beiträgen oder Artikeln zur Forschung im Bereich der Stelle, sind bis zum 31.07.2024 einzureichen (bevorzugt wird die digitale Form).

 

 

Einstellungstermin:
01.08.2025

Adresse:
Dekan der Theologischen Fakultät Universität Freiburg/Schweiz Avenue de l'Europe 20 CH‑1700 Freiburg decanat-theol@unifr.ch

Weitere Informationen
wissenschaftlicher/n Mitarbeiter/in (m/w/d) ()
Institution:
Institut für Weltkirche und Mission (IWM)

Bewerbungsfrist:
31.07.2024
Anforderungen:

Das Institut für Weltkirche und Mission (IWM) ist ein wissenschaftliches Institut der Deutschen Bischofskonferenz an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen, das sich in Forschung und Lehre der theologischen Reflexion über die missionarische Sendung der Kirche im Horizont weltkirchlicher Fragen widmet.
Wir suchen für das IWM zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) für den Forschungsbereich „Interkulturelle Theologie“.

Je nach Vorqualifizierung bieten wir Ihnen eine befristete Promotionsstelle (50 %) mit der Laufzeit von 3 Jahren oder eine befristete PostDoc-Stelle (100 %) mit der Laufzeit von 2 Jahren.
Als Verantwortliche/r des Forschungsbereiches „Interkulturelle Theologie“ beschäftigen Sie sich mit den vielfältigen kulturellen Gestalten und kirchlichen Kontexten, in denen das Christentum in der globalen Moderne in Erscheinung tritt, und fragen nach der Bedeutung für die theologische Reflexion. Ein besonderes Interesse liegt auf der Auseinandersetzung mit digitalen Glaubensräumen.

Ihre Aufgaben:

  • Wissenschaftliche (Weiter-)Qualifizierung im genannten Themenbereich
  • Mitwirkung bei Forschung und Lehre des IWM
  • Mitarbeit auf der operativen Ebene des Instituts (z.B. Durchführung von Veranstaltungen, Mitarbeit bei Publikationen, Öffentlichkeitsarbeit)

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium in katholischer Theologie
  • Für die PostDoc-Stelle: Promotion in katholischer Theologie
  • Interesse an missionswissenschaftlichen und weltkirchlichen Themen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke

Die Anstellung erfolgt nach kirchlichem Arbeitsrecht, derzeit in Anlehnung an den TVöD/VKA Entgeltgruppe 13 einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.
Weitere Informationen zum Forschungsbereich entnehmen Sie bitte der Homepage des IWM. Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Roman Beck (beck@iwm.sankt-georgen.de) zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, inklusive einer Ideenskizze für ein Forschungsprojekt (ca. 1 Seite), per Mail (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) bis zum 30. Juni 2024 an die 

Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen e. V.
Personalverwaltung
Offenbacher Landstraße 224, 60599 Frankfurt
personal@sankt-georgen.de

Einstellungstermin:
nächstmöglich

Adresse:
Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen e. V., Offenbacher Landstraße 224, 60599 Frankfurt

Weitere Informationen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in bzw. Assistent*in (m/w/d) 75 % BU (TVöD)
Institution:
Theologische Fakultät Trier Lehrstuhl Religionspädagogik mit Katechetik

Bewerbungsfrist:
01.09.2024
Anforderungen:

Für den Lehrstuhl „Religionspädagogik mit Katechetik“ (Prof. Dr. Patrik Höring) sucht die
Theologische Fakultät Trier zum WS 2024/25 (01.10.2024) oder nach Vereinbarung
wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) bzw. Assistenten (m/w/d) 75 % BU

Was Sie erwartet

- Mitarbeit in der Lehre (Gestaltung von Seminaren bzw. Seminareinheiten)
- Mitarbeit bei Aufgaben des Lehrstuhls (Forschungsprojekte, Tagungen, Publikationen und sonstige Dienstaufgaben)
- Mitwirkung in der Berufseinführungsphase Pastoraler Mitarbeiter/innen im Bistum Trier
- Betreuung und Beratung von Studierenden

Was Sie mitbringen sollten

- Erfolgreich abgelegte Magister-, Master- oder Diplomabschlussprüfung oder Erste Staatsprüfung für das Lehramt in Katholischer Theologie oder einer fachverwandten Disziplin, möglichst mit einem Schwerpunkt in der Religionspädagogik/Katechetik oder ein vergleichbarer Abschluss (für die Mitarbeiterstelle)
- Promotion in katholischer Theologie (für die Assistenzstelle)
- Interesse an religionspädagogischen und katechetischen Fragestellungen bzw. Planung eines eigenen wissenschaftlichen Projektes (Dissertation, Habilitation) in der Praktischen Theologie
- Erfahrung in der Leitung von (Lern-)Gruppen, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit und Flexibilität

Was wir bieten

- Begleitung und Unterstützung bei der Abfassung einer wissenschaftlichen Arbeit (Lizentiat, Doktorat, Habilitation) an der Theologischen Fakultät Trier im Fach Religionspädagogik
- Mitarbeit an Forschungsprojekten des Lehrstuhls; Entwicklung eigener Forschungsideen
- flexible Gestaltung der Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zur mobilen Arbeit im Rahmen der durch den Lehrbetrieb gesetzten Bedingungen
- Förderung der Teilnahme an Fortbildungen
- Anstellung nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier auf der Grundlage des TVöD, Entgeltgruppe 13.


Die Stelle ist auf drei Jahre befristet und kann einmalig um drei Jahre verlängert werden. Dienstort ist die Theologische Fakultät Trier.

Die Bewerbung (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise, ggf. Exposee für eine eigene wissenschaftliche Arbeit etc.) richten Sie bitte in einer PDF per E-Mail an hoering@uni-trier.de.

Für Auskünfte steht Prof. Dr. Patrik Höring zur Verfügung (hoering@uni-trier.de)

Einstellungstermin:
01.10.2024

Adresse:
Theologische Fakultät Trier Lehrstuhl Religionspädagogik mit Katechetik Prof. Dr. Patrik Höring Universitätsring 19 54296 Trier

Weitere Informationen