Seite(n): 12Letzte


Lehrstuhl für Kirchengeschichte ()
Institution:
Theologische Hochschule Chur

Bewerbungsfrist:
31.01.2022
Anforderungen:

An der Theologischen Hochschule Chur ist der

  • Lehrstuhl für Kirchengeschichte

auf das Herbstsemester 2023 neu zu besetzen. Das Fach ist in Lehre und Forschung angemessen zu vertreten, wobei Alte, Mittlere und Neuere Kirchengeschichte abzudecken sind. Für Teilbereiche können Lehraufträge vergeben werden. Die Theologische Hochschule Chur (TH Chur) hat den Rang einer Katholisch-Theologischen Fakultät und ist in der Schweiz als private universitäre Institution akkreditiert. Ihre Ausweise sind staatlich anerkannt. Ihr Leitbild legt besonderen Wert auf zeitsensible und lebensweltlich verankerte akademische Theologie.

Vom künftigen Lehrstuhlinhaber bzw. von der künftigen Lehrstuhlinhaberin wird die Bereitschaft erwartet, für fachbezogene Mitarbeit am Pastoralinstitut der TH Chur sowie im Bistum Chur zur Verfügung zu stehen.

Anstellungsvoraussetzungen sind die facheinschlägige Promotion und Habilitation (oder Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen) sowie pädagogische Eignung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 31. Januar 2022 in digitaler Form an Prof. Dr. Christian Cebulj, Rektor TH Chur, Alte Schanfiggerstr. 7, CH–7000 Chur.

Telefon: +41 (0)81 254 99 99 – E-Mail: rektorat@thchur.ch - Internet: www.thchur.ch

 

Einstellungstermin:
Herbstsemester 2023

Adresse:
Prof. Dr. Christian Cebulj, Rektor TH Chur, Alte Schanfiggerstr. 7, CH–7000 Chur. +41 (0)81 254 99 99 rektorat@thchur.ch

Weitere Informationen
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - Doktorand/in der Kirchengeschichte (TV-L 13)
Institution:
RWTH Aachen University

Bewerbungsfrist:
01.02.2022
Anforderungen:

Unser Profil

Das Institut für Katholische Theologie bildet Religionslehrer*innen im Rahmen eines Bachelor/Master-Studiengangs für das Lehramt aus. Mit mehr als 350 Studierenden stellt der Lehramtsstudiengang einen wichtigen Lehrbereich des Instituts dar. Darüber hinaus ist das theologische Institut gemeinsam mit dem Institut für Geschichtswissenschaft, dem Institut für Soziologie und dem Institut für Politische Wissenschaft in der Fachgruppe Gesellschaftswissenschaften der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen University verankert. Dementsprechend ist das Institut im Bachelor-Studiengang „Gesellschaftswissenschaften“ aktiv. Zudem bietet es einen Master of Arts „Theologie und Globale Entwicklung“ an, mit dem sich das Institut theologischen und religionswissenschaftlichen Fragestellungen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit stellt.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in Theologie.
  • Kenntnisse in und Interesse an kirchenhistorischen und kulturhistorischen Fragestellungen und Methoden
  • Exposé eines Promotionsprojekts und/oder Vorarbeiten zu einer Promotion
  • Selbstständigkeit im wissenschaftlichen Arbeiten
  • Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Teamgeist und Flexibilität
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären Lehr- und Forschungsumfeld
  • Bereitschaft zur Drittmittelakquise
  • Ihre Bewerbung (inkl. Lebenslauf und einem 1-2 seitigem Exposé über ein mögliches Promotionsthema) richten Sie bitte bis zum 01. Februar 2022 per Email an Frau Sabine Durchholz (sabine.durchholz@kt.rwth-aachen.de).

Ihre Aufgaben

Sie führen eigenständige Forschungen im Fachbereich der Kirchengeschichte im Rahmen eines Promotionsprojektes durch. Zusätzlich übernehmen Sie Lehrveranstaltungen im Rahmen von 2 Semesterwochenstunden in den BA- und MA/MEd-Studiengängen des Instituts, in denen Sie in kirchenhistorische Fragestellungen und historisches Arbeiten einführen. Außerdem wirken Sie mit bei der inhaltlich-konzeptuellen Entwicklung, Durchführung und Dokumentation der Lehre im Fachbereich Kirchengeschichte. Die Mitarbeit an der Konzeption und Beantragung von Drittmittelanträgen in Zusammenarbeit mit Kolleg*innen am Institut ist vorgesehen. Zusätzlich übernehmen sie Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung am Institut und ggf. in der Fakultät.

 

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 3 Jahre.
Eine Weiterbeschäftigung im Rahmen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes ist erwünscht.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit der Hälfte der regelmäßigen Wochenarbeitszeit.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit TV-L 13.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Einstellungstermin:
nächstmöglich

Adresse:
RWTH Aachen University Lehr- und Forschungsgebiet Kirchengeschichte Prof.Dr. Daniela Blum Theaterplatz 14 52062 Aachen Email: geschaeftsfuehrung@kt.rwth-aachen.de

Weitere Informationen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (13 TV-L)
Institution:
Katholisch-Theologische Fakultät Universität Erfurt

Bewerbungsfrist:
11.02.2022
Anforderungen:

An der Professur für Fundamentaltheologie und Religionswissenschaft der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt ist zum 01.04.2022 folgende Stelle im Umfang von 40 Wochenstunden zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L (100 %)

Aufgabengebiet

  • Forschung im Bereich gesellschaftlicher Transformationsprozesse auf der Ebene von Weltanschauungen und Religionen
  • Durchführung eines eigenen Forschungsprojektes zur Weiterqualifizierung (Habilitation) an der Universität Erfurt
  • Drittmittelakquise im Forschungsfeld
  • Lehre an der Katholisch-Theologischen Fakultät sowie im Studium Fundamentale der Universität Erfurt im Umfang von vier Lehrveranstaltungsstunden (in Vollzeit)
  • Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung

Anforderungen

  • geistes- oder sozialwissenschaftlicher Hochschulabschluss auf Masterniveau sowie eine abgeschlossene Promotion im Bereich von Theologie, Religionswissenschaft, Religionssoziologie, Kulturwissenschaft oder einem entsprechend affinen Fach
  • Lehrerfahrung oder die Bereitschaft zur Weiterbildung im Bereich von Hochschullehre
  • stark ausgeprägte Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • Teamgeist und Flexibilität, die für die Bewältigung der verschiedenen Aufgabenbereiche befähigen
  • erwünscht sind internationale oder interdisziplinäre Erfahrungen in Forschung und/oder Lehre

Anmerkungen

Die Stelle besitzt eine Laufzeit von 5 Jahren, steht allerdings zunächst nur für 30 Monate als Vollzeitstelle, im Übrigen im Umfang von 50 v. H. zur Verfügung. Es wird angestrebt, die Stelle bei erfolgreicher Drittmitteleinwerbung über die gesamte Laufzeit als Vollzeitstelle auszugestalten. Die Befristung erfolgt in Abhängigkeit von den gesetzlichen und persönlichen Voraussetzungen für 5 Jahre.

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber*innen, die die Voraussetzungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes erfüllen. Es gelten die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen nach § 91 Abs. 5 Thüringer Hochschulgesetz.

Wenn Sie über einen ausländischen Hochschulabschluss verfügen, ist es erforderlich, dass Sie bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) eine Zeugnisbewertung beantragen und Ihren Bewerbungsunterlagen die entsprechende Bescheinigung beifügen. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um einen kostenpflichtigen Service der ZAB handelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung.

Die Universität Erfurt engagiert sich für Diversität und Geschlechtergerechtigkeit. Sie ist als „familiengerechte hochschule“ auditiert und hat im Professorinnenprogramm das Prädikat „Gleichstellung ausgezeichnet“ erhalten. Die Steigerung des Frauenanteils in Forschung und Lehre gehört zu den strategischen Zielen der Universität; qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen sowie diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung, fachlicher Leistung und Befähigung bevorzugt eingestellt.

Die Universität Erfurt fördert die Vereinbarkeit von Karriere und Familie und bietet flexible Arbeitszeiten und Weiterbildungsmöglichkeiten an sowie im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements eine Reihe von Gesundheits- und Präventionsangeboten.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Inwieweit einem Teilzeitwunsch, insbesondere im Hinblick auf Lage und Umfang der Teilzeit entsprochen werden kann, ist im Einzelfall zu prüfen.

Bewerbung/Frist

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, kompakte Darstellung eines zukünftigen Forschungsvorhabens, ggf. einem Verzeichnis der Veröffentlichungen und universitären Lehrveranstaltungen) senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail unter Angabe der Kennziffer 05/2022 bis zum 11.02.2022 an:

Universität Erfurt • Katholisch-Theologische Fakultät • Professur für Fundamentaltheologie und Religionswissenschaft • Prof. Dr. Patrick Becker • Postfach 90 02 21 • 99105 Erfurt • E-Mail: patrick.becker@uni-erfurt.de

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen in elektronischer Form aus technischen Gründen eine Größe von 15 MB nicht überschreiten dürfen.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich digital im Februar 2022 stattfinden.

Hinweise zum Datenschutz

Das Mailsystem der Universität Erfurt arbeitet generell mit Transportverschlüsselung. Achten Sie bitte darauf, dass Sie beim E-Mail-Versand ebenfalls Transportverschlüsselung einsetzen. Möchten Sie zusätzlich den Inhalt Ihrer E-Mail verschlüsseln, nutzen Sie hierfür bitte - anstelle der o. g. E-Mail-Adresse - die E-Mail-Adresse bewerbung@uni-erfurt.de. Für diese E-Mail-Adresse finden Sie das Zertifikat mit dem öffentlichen Schlüssel für den Versand der verschlüsselten E-Mail unter https://www.uni-erfurt.de/universitaet/arbeiten-an-der-universitaet/stellenausschreibungen. Wenn Sie von der Möglichkeit der Verschlüsselung per Zertifikat keinen Gebrauch machen, kann keine Verschlüsselung des Inhalts Ihrer E-Mail gewährleistet werden.

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die erforderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie den weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie außerdem der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber o. g. Stelle(n) schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) entnehmen Sie bitte dem Hinweisblatt („Datenschutzhinweise für Bewerber*innen“) auf unseren Internetseiten unter https://www.uni-erfurt.de/universitaet/arbeiten-an-der-universitaet/stellenausschreibungen.

Hinweis zur Kostenübernahme

Die durch die Bewerbung entstehenden Kosten werden nicht durch die Universität Erfurt übernommen.

Einstellungstermin:
01.04.2022

Adresse:
Universität Erfurt Katholisch-Theologische Fakultät Professur für Fundamentaltheologie und Religionswissenschaft Prof. Dr. Patrick Becker patrick.becker@uni-erfurt.de

Weitere Informationen
IEG-Stipendien für Doktorand:innen (m/w/d) ()
Institution:
Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz

Bewerbungsfrist:
15.02.2022
Anforderungen:

Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz vergibt 8–10 Stipendien für Promovierende aus den Gebieten der europäischen Geschichte, Religionsgeschichte und historischen Theologie oder anderer historisch arbeitender Wissenschaften.

Das IEG fördert Forschungsprojekte zur europäischen Geschichte von der Frühen Neuzeit bis 1989/90. Besonderes Interesse besteht an Projekten

  • mit einem vergleichenden oder grenzüberschreitenden Ansatz,
  • zur europäischen Geschichte in ihren weltweiten Vernetzungen, oder
  • zu Themen der Geistes-, Religions- und Theologiegeschichte.

WAS WIR BIETEN

Das IEG-Stipendium ermöglicht Ihnen, Ihr individuelles Forschungsprojekt zu verfolgen, während Sie für 6–12 Monate im Institutsgebäude leben und arbeiten. Das monatliche Stipendium beträgt 1.350 Euro. Zusätzlich kann eine Familien- bzw. Kinderzulage beantragt werden.

VORAUSSETZUNGEN

Während Ihres Stipendiums besteht Präsenz- und Residenzpflicht im Institutsgebäude in Mainz. Sie nehmen am wissenschaftlichen Leben des IEG teil (u. a. an den wöchentlichen Kolloquien) und es wird erwartet, dass Sie Ihre Arbeit mindestens einmal während Ihres Stipendiums vorstellen.
Gefördert wird vorzugsweise die Niederschrift der Dissertation; nicht gefördert werden vorbereitende Recherchen, Sprachkurse sowie die Überarbeitung von Buchmanuskripten. Gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sind Voraussetzung, um an den Diskussionen am Institut teilnehmen zu können. Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von qualifizierten Frauen.

BEWERBUNG

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form (PDF-Datei) an: application@ieg-mainz.de Empfehlungsschreiben werden von den Gutachter:innen direkt an das IEG gesendet. Sie können Ihre Bewerbung entweder auf Englisch oder Deutsch verfassen. Wir empfehlen, die Sprache zu wählen, die Sie am besten beherrschen.
Sie können das Bewerbungsformular hier herunterladen: https://buff.ly/3cLhvjT

Das IEG schreibt zweimal jährlich Stipendien für Promovierende aus. Die Fristen hierfür sind: der 15. Februar und der 15. August eines jeden Jahres. Die nächste Bewerbungsfrist ist der 15. Februar 2022.
Fragen zum IEG-Stipendienprogramm richten Sie bitte an Joke Kabbert: fellowship@ieg-mainz.de

Einstellungstermin:
ab September 2022

Adresse:
Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) Alte Universitätsstraße 19 55116 Mainz

Weitere Informationen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für Pastoraltheologie und Homiletik, Religionspädagogik und Katechetik (EG 13)
Institution:
Theologische Fakultät Paderborn

Bewerbungsfrist:
20.02.2022
Anforderungen:

 

Die Theologische Fakultät Paderborn ist eine staatlich anerkannte kirchliche Hochschule in Trägerschaft des Erzbischöflichen Stuhls zu Paderborn mit 15 Lehrstühlen und derzeit rund 1 100 Studierenden. Mit einer mehr als 400-jährigen Tradition ist sie die älteste Hochschule Westfalens und bietet in ihrem heutigen Rechtsstatus neben dem Magister-Studiengang auch die Möglichkeit zur Erlangung des Lizentiats und des Doktorats sowie der Habilitation in Katholischer Theologie.

Am Lehrstuhl für Pastoraltheologie und Homiletik, Religionspädagogik und Katechetik ist zum 1. April 2022 eine Stelle als

wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

im Umfang von 66,67 % der regelmäßigen Arbeitszeit (26 Wochenstunden) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt in EG 13 der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (vergleichbar TVöD).

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG). Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet zu besetzen. Eine eventuelle Verlängerung zum Abschluss der Qualifikation ist nicht vorgesehen.

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit an den Aufgaben des Lehrstuhls in Lehre und Forschung
  • Eigene Forschungstätigkeit und Qualifizierung (Promotion bzw. Habilitation) im Bereich der Pastoraltheologie, Homiletik, Religionspädagogik oder Diakonie-/ Caritaswissenschaft
  • Lehrverpflichtung im Umfang von bis zu 4 Semesterwochenstunden
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss im Bereich der katholischen Theologie

Die Theologische Fakultät Paderborn strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind deshalb ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

Für weitere Informationen zur Stelle und zur Bewerbung steht der Lehrstuhlinhaber, Prof. Dr. Herbert Haslinger (h.haslinger@thf-paderborn.de), zur Verfügung.

Zum Download der Ausschreibung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 20. Januar 2022 in Dateiform (als eine zusammenhängende pdf-Datei) an das Sekretariat der Theologischen Fakultät Paderborn (sekretariat@thf-paderborn.de) zu senden.

Einstellungstermin:
01.04.2022

Adresse:
Theologische Frakultät Paderborn Kamp 6 33098 Paderborn 05251 121-701 sekretariat@thf-paderborn.de

Weitere Informationen
Seite(n): 12Letzte