Seite(n): 12Letzte


Lehrstuhl für Kirchengeschichte (W 3-Professur) (W 3)
Institution:
Theologische Fakultät Trier

Bewerbungsfrist:
15.06.2024
Anforderungen:

An der Theologischen Fakultät Trier, einer selbständigen wissenschaftlichen Hochschule in Trägerschaft des Bistums Trier mit Sitz auf dem Campus der Universität Trier, ist der Lehrstuhl für Kirchengeschichte (W 3-Professur) zum 1. April 2025 neu zu besetzen.


Von der zukünftigen Stelleninhaberin/vom zukünftigen Stelleninhaber (m/w/d) wird erwartet, dass sie/er das Fach in Forschung und Lehre eigenständig und in seiner ganzen Breite vertritt. Auch ist die Theologische Fakultät Trier daran interessiert, eine Wissenschaftlerin/einen Wissenschaftler zu gewinnen, die/der zur interdisziplinären Zusammenarbeit fähig ist, die internationale Ausrichtung der Fakultät unterstützt und die Profilierung der Hochschule in interreligiösen und interkulturellen Bezügen aktiv mitgestaltet. Wünschenswert ist die Bereit-schaft, sich auch im Bereich der regionalen Kirchengeschichte zu engagieren.

Die Lehrtätigkeit bezieht sich auf die Ausbildung im Magisterstudiengang Katholische Theologie (Vollstudium), in den lehramtsbezogenen BA- und MA-Studiengängen sowie in weiteren (kooperativ mit der Universität Trier angebotenen) Studiengängen. Da die Theologische Fakultät einer intensiven Betreuung der Studierenden große Bedeutung zumisst, werden von den Lehrenden ein entsprechend hohes Engagement und eine ausgeprägte Präsenz erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Katholischer Theologie, die besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit sowie die pädagogische Eignung. Die Promotion und Habilitation bzw. gleichwertige wissenschaftliche Leistungen in katholischer Theologie dokumentieren die Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers für die Übernahme des Lehrstuhls.

Die Theologische Fakultät Trier strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Verzeichnis der Veröffentlichungen und der Lehrerfahrung sowie der Nachweis hochschuldidaktischer Qualifikation und Praxis sind bis zum 15. Juni 2024 in elektronischer Form zu richten an den
Rektor der Theologischen Fakultät Trier
Mail: rektortheofak@uni-trier.de


Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten:

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Bitte nehmen Sie deshalb vor dem Versand Ihrer Unterlagen Kenntnis von unseren Informationen in der Datenschutzerklärung des Bistums Trier:
https://www.wirglaubenandich.de/allgemeines/datenschutzerklaerung

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch unberechtigte Dritte ist nicht möglich. Bestenfalls übermitteln Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen deshalb per E-Mail in einer verschlüsselten PDF als Anlage. Ihr Kennwort zur Entschlüsselung übermitteln Sie uns bitte separat. Erst nach Mitteilung Ihres Kennwortes an uns gilt Ihre Bewerbung als zugestellt. Verwenden Sie in der Betreffzeile Ihrer Mail besser ein Kürzel und nicht Ihren vollständigen Namen.

Einstellungstermin:
01.04.2025

Adresse:
Rektor der Theologischen Fakultät Mail: rektortheofak@uni-trier.de

Weitere Informationen
wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (13 TV-L)
Institution:
Universität Paderborn, Fakultät für Kulturwissenschaften – Institut für Katholische Theologie

Bewerbungsfrist:
15.06.2024
Anforderungen:

Die Universität Paderborn ist eine leistungsstarke und international orientierte Campus-Universität. In interdisziplinären Teams gestalten wir zukunftsweisende Forschung, innovative Lehre sowie den aktiven Wissenstransfer in die Gesellschaft. Als wichtiger Forschungs- und Kooperationspartner prägt die Universität auch regionale Entwicklungsstrategien. Unseren Beschäftigten in Forschung, Lehre, Technik und Verwaltung bieten
wir ein lebendiges, familienfreundliches und chancengerechtes Arbeitsumfeld mit kurzen Entscheidungswegen und vielfältigen Möglichkeiten.
Gestalten Sie mit uns die Zukunft!
In der Fakultät für Kulturwissenschaften – Institut für Katholische Theologie – ist zum 1. Oktober 2024 eine Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L) 

im Umfang von 75 % (Pre-Doc) oder 100 % (Post-Doc) der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung einer Dissertation bzw. Habilitation dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Qualifikationsvorhabens, abhängig von der bisher erreichten Qualifizierung, jedoch für einen Zeitraum von i.d.R. 3 Jahren, zu besetzen
Aufgabengebiet:

  • Lehrverpflichtung im Umfang von 3 bzw. 4 SWS im Bereich der systematischen Theologie
  • Erstellen einer Qualifikationsarbeit im Bereich der systematischen Theologie (Dogmatik, Fundamentaltheologie, Theologische Ethik)
  • Mitarbeit am Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften
  • Konzeption und Mitwirkung in der Beantragung von Drittmittelprojekten

Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom, Magister Theologiae, Staatsexamen oder M. Ed.) im Fach Katholische Theologie bzw. Katholische Religionslehre
  • Für Post-Doc-Stelle: Promotion im Fach Katholische Theologie oder Philosophie

Erwünscht sind außerdem:

  • Erfahrungen mit der Ausbildung von Religionslehrkräften
  • Erfahrungen im Bereich interreligiöser Forschung und/oder komparativer Theologie
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. Landesgleichstellungsgesetz NRW (LGG) bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Kennziffer 6472 bis zum 15. Juni 2024 erbeten an Vertr.-Prof. Dr. Johannes Grössl, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn – bitte ausschließlich in elektronischer Form an vera.kreutzheide@uni-paderborn.de.
Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter: https://www.uni-paderborn.de/zv/personaldatenschutz.

Einstellungstermin:
01.10.2024

Adresse:
Universität Paderborn, Institut für Katholische Theologie, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn

Weitere Informationen
wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (m/w/d) - Kirchenrecht (TV-L E 13)
Institution:
KU Eichstätt-Ingolstadt, Lehrstuhl für Kirchenrecht und Kirchliche Rechtsgeschichte

Bewerbungsfrist:
01.07.2024
Anforderungen:

An der Theologischen Fakultät der KU Eichstätt-Ingolstadt ist am Lehrstuhl für Kirchenrecht und Kirchliche Rechtsgeschichte zum 1. Oktober 2024 eine Vollzeitstelle (100%) als wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen. Eine anschließende Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Dienstort ist Eichstätt. Die Bezahlung erfolgt im Rahmen des privatrechtlichen Arbeitsverhältnisses bei gegebenen tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Eine Teilung der Stelle in zwei Teilzeitstellen (50%) ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Es besteht ein attraktives Arbeitsfeld mit Promotionsmöglichkeit.

Weitere Informationen finden Sie in der vollständigen Stellenausschreibung unter https://www.ku.de/die-ku/stellenangebote

Einstellungstermin:
01.10.2024

Adresse:
KU Eichstätt-Ingolstadt, Lehrstuhl für Kirchenrecht und Kirchliche Rechtsgeschichte, Prof. Dr. Rafael Rieger, 85072 Eichstätt, kirchenrecht@ku.de

Weitere Informationen
Ausschreibung Lehrstuhl für Kirchengeschichte ()
Institution:
Theologische Hochschule Chur

Bewerbungsfrist:
31.07.2024
Anforderungen:

An der Theologischen Hochschule Chur ist der

Lehrstuhl für Kirchengeschichte

auf das Herbstsemester 2026 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu zu besetzen. Das Fach ist in Lehre und Forschung angemessen zu vertreten, wobei Alte, Mittlere und Neuere Kirchengeschichte abzudecken sind. Für Teilbereiche können Lehraufträge vergeben werden. Die Theologische Hochschule Chur (TH Chur) hat den Rang einer Katholisch-Theologischen Fakultät und ist in der Schweiz als private universitäre Institution akkreditiert. Ihre Ausweise sind staatlich anerkannt. Ihr Leitbild legt besonderen Wert auf zeitsensible und lebensweltlich verankerte akademische Theologie.

Vom künftigen Lehrstuhlinhaber bzw. von der künftigen Lehrstuhlinhaberin wird die Bereitschaft erwartet, für fachbezogene Mitarbeit am Pastoralinstitut der TH Chur sowie im Bistum Chur zur Verfügung zu stehen.

Anstellungsvoraussetzungen sind die facheinschlägige Promotion und Habilitation (oder Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen) sowie pädagogische Eignung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum

31. Juli 2024

in digitaler Form an Prof. Dr. Eva-Maria Faber, Rektorin TH Chur, Alte Schanfiggerstr. 7, CH–7000 Chur.

Telefon: +41 (0)81 254 99 99 – E-Mail: rektorat@thchur.ch - Internet: www.thchur.ch

Einstellungstermin:
Herbstsemester 2026 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Adresse:
Prof. Dr. Eva-Maria Faber, Rektorin TH Chur, Alte Schanfiggerstr. 7, CH–7000 Chur. E-Mail: rektorat@thchur.ch

Weitere Informationen
Professor/in für Globales Christentum und interreligiöse Theologie (80-100%) in deutscher und französischer Sprache (Global Christianity and interreligious Theology) ()
Institution:
Theologische Fakultät der Universität Freiburg/Schweiz

Bewerbungsfrist:
31.07.2024
Anforderungen:

Stellenprofil:

  • Lehre und Forschung in «Globales Christentum» (weltweite Situation des Christentums, Theologien außerhalb Europas); «Dialog der Religionen» (mit Einführung in die Religionsstudien an einer theologischen Fakultät); «Missionswissenschaft» in der Spur des Paradigmenwechsels des Zweiten Vatikanischen Konzils (Inkulturation, interkulturelle Theologie);

  • Mitarbeit an interdisziplinären Projekten (auch Weiterbildung) innerhalb und außerhalb der Universität.

Voraussetzung für die Bewerbung:

  • Doktorat in katholischer Theologie oder in einer angrenzenden bzw. verwandten Disziplin;
  • Habilitation im Bereich der Stelle oder gleichwertige Veröffentlichungen;
  • Innovative Publikationen im Bereich der Stelle;
  • Ausgeprägtes Forschungsprofil und innovative Forschungsvorhaben im Bereich der Stelle sowie Erfahrung in der Gewinnung von Drittmitteln;
  • Hohe Motivation und Einsatzbereitschaft für die Leitung und Weiterentwicklung des Studienbereichs «Interreligiöse Studien» unter Einbeziehung neuer Lehrformen und hybrider Formate;
  • Gut evaluierte Lehrerfahrung;
  • Interdisziplinäre und transdisziplinäre Fähigkeit sowie internationale Vernetzung und Kooperationserfahrung;
  • Bereitschaft zur Leitung des «Instituts für das Studium der Religionen und den interreligiösen Dialog» (IRD), zur Zusammenarbeit mit dem «Schweizer Zentrum für Islam und Gesellschaft» (SZIG) sowie zu weiteren interdisziplinären Kooperationen;
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zur Wahrnehmung von Verantwortung in der akademischen Selbstverwaltung;
  • Deutsch und Französisch als Lehrsprachen sowie die Möglichkeit Master-, Doktoratskurse oder Tagungen in englischer Sprache anzubieten. Wenn die Person nur Französisch oder Deutsch (+ Englisch im genannten Sinne) beherrscht, muss sie im Verlauf von max. zwei Jahren die andere Lehrsprache lernen.

Die Universität Freiburg fördert den weiblichen Nachwuchs in der wissenschaftlichen Laufbahn und ermutigt Frauen, die über die erforderlichen Qualifikationen verfügen, sich zu bewerben. Als Unterzeichnerin der DORA-Deklaration legt die Universität Freiburg Wert auf eine qualitative Bewertung der akademischen Leistungen.

Amtsantritt: 1. August 2025

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen: Lebenslauf, Diplome, Publikationsliste, Liste der akademischen Tätigkeiten, die von didaktischen Kompetenzen zeugen, Beschreibung abgeschlossener, laufender und geplanter Forschungsprojekte, Nachweis eingeworbener Drittmittel, Exemplare von höchstens drei veröffentlichten Büchern, Kopien oder Sonderdrucke von höchstens fünf repräsentativen Beiträgen oder Artikeln zur Forschung im Bereich der Stelle, sind bis zum 31.07.2024 einzureichen (bevorzugt wird die digitale Form).

 

 

Einstellungstermin:
01.08.2025

Adresse:
Dekan der Theologischen Fakultät Universität Freiburg/Schweiz Avenue de l'Europe 20 CH‑1700 Freiburg decanat-theol@unifr.ch

Weitere Informationen
Seite(n): 12Letzte