Das fünfjährige Theologische Vollstudium mit dem Magister Theologiae als akademischem Grad ist die Studienvoraussetzung für Priester, Pastoralreferenten und zahlreiche andere - auch nicht-kirchliche - Berufe. Es bildet auch die übliche Grundlage für eine spätere wissenschaftliche Qualifikation.

  • Der erste Studienabschnitt bietet eine Einführung in theologisches Denken sowie eine erste Vermittlung von Inhalten und Methoden der Philosophie und der Katholischen Theologie. Er dauert 3 Jahre. Dies entspricht 180 ECTS-Leistungspunkten.
  • Der zweite Studienabschnitt dauert zwei Jahre (= 120 ECTS-Leistungspunkte) und bietet eine fachliche Vertiefung in allen Bereichen der Theologie.
  • Das Studium wird mit der Fakultätsprüfung oder mit der Kirchlichen Prüfung abgeschlossen.
  • Für das notwendige Quellenstudium sind Kenntnisse in Latein, Griechisch und Hebräisch erforderlich.

Es ist wichtig, das wissenschaftliche Studium mit dem persönlichen Glauben und der Glaubenspraxis zu verbinden. Dabei helfen studienbegleitende Angebote. Die geistliche Ausbildung zum Priester geschieht in den Priesterseminaren und Theologenkonvikten. Für Laientheologen gibt es die Angebote der Mentorate und der Katholischen Studenten- und Hochschulgemeinden