Seite(n): 12Letzte


Stipendien/Fellowships Postdocs (s. Text)
Institution:
Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG)/ Leibniz Institute of European History (IEG)

Bewerbungsfrist:
15.10.2018
Anforderungen:

Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz vergibt Stipendien für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aus den Gebieten der europäischen Geschichte, Religionsgeschichte und historischen Theologie oder anderer historisch arbeitender Wissenschaften.
Das IEG fördert Forschungsprojekte zur europäischen Geschichte von der Frühen Neuzeit bis 1989/90. Besonderes Interesse besteht an Projekten

  • mit einem vergleichenden oder grenzüberschreitenden Ansatz,
  • zur europäischen Geschichte in ihren weltweiten Vernetzungen oder
  • zu Themen der Geistes-, und Religions- und Theologiegeschichte.

FÖRDERZIEL
Die Förderung ermöglicht es Ihnen, Ihr Forschungsprojekt am IEG im engen Austausch mit den am IEG Forschenden weiter zu entwickeln. Sie bringen dabei Ihre Themen in die Arbeit des IEG und das Forschungsprogramm zum Umgang mit Differenz in Europa ein.
Dabei besteht die Möglichkeit, Perspektiven für eine weiterführende Zusammenarbeit mit dem IEG zu entwickeln. Wird hierzu ein erfolgversprechender Antrag bei einem Drittmittelgeber vorgelegt, ist eine Verlängerung des Stipendiums möglich.

zur Ausschreibung

________________________

The Leibniz Institute of European History (IEG) awards fellowships for international postdocs in European history, the history of religion, historical theology, or other historical disciplines.
The IEG funds research projects on European history from the early modern period until 1989/90. We are particularly interested in projects
• with a comparative or cross-border approach,
• on European history in its relation to the wider world, or
• on topics of intellectual and religious history.
AIMS
This fellowship is intended to help you develop your own research project in close collaboration with scholars working at the IEG. Your contribution consists in bringing your own interests to bear on the work of the IEG and its research programme negotiating difference in Europe. This includes the possibility of developing a perspective for further cooperation with the IEG. If for this purpose a promising application for third-party funding is submitted, an extension of the fellowship is possible.

further informations

Einstellungstermin:
ab April 2019

Adresse:
Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG)
Alte Universitätsstraße 19
D - 55116 Mainz


Weitere Informationen
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%) (13 TV-L)
Institution:
Universität Erfurt, Katholisch-Theologische Fakultät

Bewerbungsfrist:
17.08.2018
Anforderungen:
  • ein  mindestens mit gutem Erfolg  abgeschlossenes Studium der  katholischen Theologie (theologisches Vollstudium mit  Magister-/Diplomabschluss,  Staatsexamen oder vergleichbarer Abschluss)
  • fundierte Kenntnisse des Bibelhebräischen und Altgriechischen
  • ausgewiesene Kenntnisse und  Fähigkeiten im Fach Exegese und  Theologie des Alten Testaments
  • organisatorische Kompetenzen
  • Bereitschaft zur Promotion an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt
  • Identifikation mit den Zielen der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt

Aufgabengebiet

  • Mitarbeit in der Forschung der Professur
  • Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von 2 LVS im Bereich Biblische Einleitung sowie Exegese und Theologie des Alten Testaments  
  • Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifizierung (Promotion)
  • wissenschaftliche Betreuung von Studierenden
  • administrative Aufgaben an der Professur

Anmerkungen
Die Stelle ist in Abhängigkeit von den gesetzlichen und persönlichen Voraussetzungen zunächst auf bis zu 4 Jahre befristet.
Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber/innen, die die Voraussetzungen
des  Wissenschaftszeitvertragsgesetzes
erfüllen. Es  gelten  die  allgemeinen  Einstellungsvoraussetzungen nach §
91 Abs. 5 Thüringer Hochschulgesetz.
Die  Universität  Erfurt  fühlt  sich  dem  Ziel  der  Gleichstellung der  Geschlechter  verpflichtet.  
Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an männliche und weibliche Bewerber/innen.
Frauen sind im ausgeschriebenen Bereich  unterrepräsentiert und werden daher besonders aufgefordert sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Menschen sowie diesen   gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation besonders berücksichtigt.

Einstellungstermin:
01.11.2018

Adresse:
Universität Erfurt
Katholisch-Theologische Fakultät
Lehrstuhl für Exegese und Theologie des Alten Testaments
Prof. Dr. Norbert Clemens Baumgart
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt


Weitere Informationen
Ausschreibung wiss. Mitarbeiter/in (13 TVL)
Institution:
Universität Halle-Wittenberg

Bewerbungsfrist:
03.08.2018
Anforderungen:
Reg.-Nr. 4-12458/17-H
- Neuausschreibung -
An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Philosophische Fakultät III - Erziehungswissenschaften, Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik, ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die auf bis zu drei Jahre befristete Stelle einer/eines
Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters
zu besetzen.
Teilzeitbeschäftigung: 50 %

Voraussetzungen:
• Studienabschluss (Diplom / Erste Staatsprüfung oder vergleichbarer Abschluss) im Fach Katholische Theologie
• Ausgewiesene Expertise im Teilgebiet Fundamentaltheologie und im Bereich der Systematischen Theologie

Arbeitsaufgaben:
• Mitwirkung bei der Lehre gemäß LVVO im Bereich der Systematischen Theologie
• Unterstützung des Arbeitsbereichs Systematische Theologie/Dogmatik in Forschung und Lehre
• Organisation und Begleitung von wissenschaftlichen Projekten
• Betreuung von Studierenden
• Bereitschaft zur Mitarbeit im Bereich akademischer Selbstverwaltung
• Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation ist gegeben (Promotion)
Einstellungstermin:
17.7.2018

Adresse:
Prof. Dr. Regina Radlbeck-Ossmann, Arbeitsbereich Systematische Theologie/Dogmatik, Tel.: 0345 55-24153, E-Mail: regina.radlbeck-ossmann@kaththeol.uni-halle.de.

Stelle einer Diplomassistentin / eines Diplomassistenten (100%) oder die Stelle einer Doktorassistentin / eines Doktorassistenten (75%) ()
Institution:
Universität Freiburg (Schweiz) - Lehrstuhl für Dogmatik II

Bewerbungsfrist:
31.07.2018
Anforderungen:

Am Lehrstuhl für Dogmatik II (ab Herbstsemester 2018: Prof. Dr. Veronika Hoffmann) ist zum

1. September 2018 oder später

die Stelle einer Diplomassistentin / eines Diplomassistenten (100%)
oder alternativ:

die Stelle einer Doktorassistentin / eines Doktorassistenten (75%)

neu zu besetzen.

Die Stelle umfasst die Teilnahme an den Projekten der Lehre und Forschung am Lehrstuhl, die eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation sowie die Übernahme administrativer Tätigkeiten. Zum Aufgabenbereich zählt die Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie der Begleitung der Studierenden. Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet.

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Studium der katholischen Theologie, möglichst mit Schwerpunkt in der systematischen Theologie
  • Bereitschaft zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung (Doktorat bzw. Habilitation) im Bereich der Dogmatik
  • Bereitschaft zum Engagement in Fakultät und Universität, Fähigkeit zur Teamarbeit
  • gute Französischkenntnisse
  • erwünscht: erste Erfahrungen mit der Einwerbung von Drittmittelprojekten, der Organisation von Tagungen, der Erstellung von Publikationen u.ä.

Die zweisprachige Universität Freiburg ist durch ein weltoffenes Klima der Internationalität und des Austauschs geprägt. Die theologische Fakultät und das breit aufgestellte Departement für Glaubens- und Religionswissenschaft, Philosophie, bieten umfangreiche Möglichkeiten der fachtheologischen und der interdisziplinären Bearbeitung systematisch-theologischer Fragestellungen.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnissen etc.) und einem Exposé (des geplanten Doktorats- oder Habilitationsprojekts oder der letzten Qualifikationsarbeit) sind bis zum 31. Juli 2018 per E-Mail zu richten an: veronika.hoffmann@uni-siegen.de.

Einstellungstermin:
01.09.2018 oder später

Adresse:
Lehrstuhl für Dogmatik II
Université Miséricorde
CH–1700 Fribourg


Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter (TV-H)
Institution:
Institut für Katholische Theologie, Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU)

Bewerbungsfrist:
31.07.2018
Anforderungen:

An der Professur für Katholische Theologie mit dem Schwerpunkt Systematische Theologie (Prof. Dr. Ansgar Kreutzer), Institut für Katholische Theologie, Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, ist ab 01.10.2018 eine Teilzeitstelle im Umfang von   50 % einer Vollbeschäftigung mit einer/einem

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiter

gemäß § 2 WissZeitVG und § 65 HHG mit Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Weiterbildung befristet zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H).

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden – soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten wird – in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt; eine Verlängerung um bis zu weitere 2 Jahre ist unter der o.g. Voraussetzung möglich.

Aufgaben:

  • Eigene wissenschaftliche Weiterbildung; hochschuldidaktische Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG,
  • Mitwirkung an aktuellen Forschungsprojekten der Professur,
  • Übernahme von Lehraufgaben gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Katholische Theologie mit dem Schwerpunkt Systematische Theologie,
  • Daneben verfügen Sie über einen thematischen Schwerpunkt in Interdisziplinarität, insbesondere mit Kultur- und Sozialwissenschaften, und weisen Anknüpfungspunkte an die Arbeitsschwerpunkte der Professur auf.

 Die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die JLU versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 477/23882/04 mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.07.2018 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestraße 58, 35390 Gießen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Einstellungstermin:
01.10.2018

Adresse:
Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen
Erwin-Stein-Gebäude
Goethestraße 58
35390 Gießen


Weitere Informationen
Seite(n): 12Letzte