Meldung vom 02.02.2018

Katholisch-Theologischer Fakultätentag in der Lutherstadt

Einen ökumenischen Akzent hatte die Jahresversammlung des Katholisch-Theologischen Fakultätentags. In der Lutherstadt Wittenberg wurden auch ökumenische Themen aufgegriffen. Hans-Peter Großhans (Münster) fragte nach der Bilanz des Reformationsjahrs für die wissenschaftliche Theologie. In einem gemeinsamen Vortrag plädierten die Religionspädagogen Bernd Schröder (Göttingen, evangelisch) und Mirjam Schambeck (Freiburg, katholisch) für eine Weiterentwicklung des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts. Mit den Teilnehmern feierte der Bischof von Magdeburg, Gerhard Feige, einen Gottesdienst und lud zum Empfang in das Lutherhaus ein.

Zum Abschluss der Tagung wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Alfons Knoll (Regensburg) verabschiedet. Seine Nachfolge tritt die Tübinger Professorin für Dogmatik und Ökumenische Theologie, Johanna Rahner, an. In den Beirat wurden der Prorektor der Hochschule in Sankt Georgen, Dirk Ansorge, und die Würzburger Sozialwissenschaftlerin Prisca Patenge gewählt.

Erst nach der Tagung wurde die Apostolische Konstitution „Veritatis gaudium“ veröffentlicht. Die Stellungnahme des Fakultätentags dazu ist nachzulesen unter: www.kthf.de/voten.

Die nächste Jahresversammlung findet vom 31. Januar bis 02. Februar 2019 in Siegburg statt.