Meldung vom 22.05.2018

Erfolgreiche Reihe „Berufsperspektive Theologie“ wird im Juni fortgesetzt

Dom in ErfurtDie Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt setzt im Sommersemester ihre erfolgreiche Reihe „Berufsperspektive Theologie“ fort. Dabei nimmt sie am Mittwoch, 27. Juni, die Arbeit für christliche Hilfswerke in den Fokus. Denn mit ihren überwiegend internationalen Aufgaben bieten diese nicht nur spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten. Viel wichtiger: Durch nationenübergreifende Zusammenarbeiten wird dort humanitäre Hilfe geleistet, wo sie am dringendsten gebraucht wird. Beginn ist um 17 Uhr in Kiliani, Domstraße 10. Alle Interessierten sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Die Referenten werden an diesem Abend Einblicke in die alltägliche Arbeit eines Hilfswerkes geben und dabei ihre eigenen beruflichen Werdegänge reflektieren. Die Fakultät freut sich auf spannende Gespräche mit:

Ayline Plachta („missio“, Erfurt)
„missio“ ist als Päpstliches Missionswerk in über 140 Ländern der Welt vertreten. Das Hilfswerk leistet Bildungsarbeit zugunsten eines weltkirchlichen Bewusstseins und steht unter den Leitthemen: Mission, Menschenrechte, Nächstenliebe, Friedensarbeit und Spiritualität. Ayline Plachta ist als Referentin für weltkirchliches Lernen und „missio“ im Bistum Erfurt tätig.

Stefanie Hoppe („adveniat“, Essen)
Seit 1969 fördert „adveniat“ seelsorgerische, soziale und pädagogische Projekte in der Region von Mexiko bis Argentinien. Mit jährlich rund 3.000 Projekten ist es die europaweit größte Hilfsaktion für Lateinamerika und die Karibik. Stefanie Hoppe unterstützt das Hilfswerk in Essen als Referentin für Schulen, Familienbildung, Ehrenamt und Freiwilligendienste.

Sebastian Ulbrich (Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, Erfurt)
Unter dem Motto „Kinder helfen Kinder“ fördert das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ mit seiner jährlichen Aktion Dreikönigssingen zahlreiche Projekte zur Unterstützung notleidender Kinder in aller Welt. Sebastian Ulbrich betreut Aktionen in den (Erz-)Diözesen Erfurt, Fulda, Limburg, Main, Magdeburg und Paderborn.

Die Reihe „Berufsperspektive Theologie“ möchte Studierenden die Möglichkeit geben, mit beruflich erfahrenen Theologen sowie spannenden und herausragenden Persönlichkeiten ins Gespräch zu kommen. Es wird die Gelegenheit geboten, nützliche Kontakte zu knüpfen und wertvolle Ratschläge für die eigene Karriereplanung zu gewinnen.

Weitere Informationen / Kontakt:
desiree.haak@uni-erfurt.de

Foto: Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt

Meldung vom 22. Mai 2018