Ehrendoktorwürde für Prof. Dr. Theodor Dieter

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt hat am Dienstag, 24. Januar, die Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Theodor Dieter, Forschungsprofessor und Leiter des Institutes für Ökumenische Forschung in Straßburg verliehen. Damit würdigt die Fakultät im Lutherjahr 2017 die akademischen Leistungen sowie das Engagement Dieters, das sich um die Erforschung der Theologie Martin Luthers sowie den damit verbunden ökumenischen Dialog mit der römisch-katholischen Kirche bemüht.

Theodor Dieter (geb. 1951) studierte Evangelische Theologie und Philosophie in Heidelberg und Tübingen. 1991 wurde er über die philosophischen Thesen der „Heidelberger Disputation“ promoviert. 1998 folgte die Habilitation zum Thema „Der junge Luther und Aristoteles“. Seit 1997 leitet er das Institut für Ökumenische Forschung in Straßburg und sitzt damit an einer zentralen Schaltstelle des zeitgenössischen ökumenischen Dialogs.

Prof. Theodor Dieter

 

 

 

Prof. Dr. Theodor Dieter
(Foto: Institut für Ökumenische Forschung in Straßburg)

Mit seiner Arbeit setzt sich Dieter seit den 1990er-Jahren für einen progressiven Dialog der christlichen Kirchen untereinander ein. Anders als für manche seiner Kollegen gilt es für ihn nicht, die Unterschiede zwischen den Lehren der lutherischen und römischen-katholisch Kirche hervorzuheben, sondern deren Gemeinsamkeiten. Eine solche auf Dialog und gegenseitige Anerkennung orientierte Kultur aber „entsteht nicht auf Knopfdruck,“ wie Dieter 2015 in seiner Ansprache zum 50-jährigen Bestehen des Straßburger Institutes erklärte, „sondern durch Übung, durch lange Übung, aufeinander zu hören und die Anderen für sich selber sprechen zu lassen, ihre Position ernst zu nehmen und die eigene Kirche auch aus der Perspektive der anderen anzuschauen sowie durch die praktizierte Bereitschaft, Vorurteile zugunsten besserer Wahrnehmung aufzugeben.“

Bereits 2012 erfuhr Dieters Arbeit durch den Vatikan Anerkennung, als er vor Papst Benedikt XVI. und dessen Schülerkreis in Castel Gandolfo über den Katholisch-Lutherischen Dialog referieren dufte. Die Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Theodor Dieter durch die Katholisch-Theologische Fakultät schließt hieran an und setzt damit nicht allein im Hinblick auf die Beziehung der katholischen Kirche zu Luther und seiner Reformation ein Zeichen. Weit darüber hinaus soll sie zur Vertiefung des Glaubens sowie zur Anerkennung anderer christlicher Konfessionen animieren, um von dort in Zukunft weitere Wege für die Einheit der Kirche erforschen zu können.

Die feierliche Verleihung der Ehrenpromotion mit anschließendem Sektempfang findet um 20 Uhr im Coelicum, Domstraße 10, statt – einem Hörsaal, in dem schon Luther lehrte. 

 Anmeldung: Tel.: 0361/737–2504 oder per Mail an dekanat.kthfak(at)uni-erfurt.de