Däubler-Gmelin übernimmt Hemmerle-Professur in Aachen

Dr. Herta Däubler-Gmelin, Bild: Franz RichterIm kommenden Wintersemester 2011/12 übernimmt die ehemalige Bundesjustizministerin Dr. Herta Däubler-Gmelin die Klaus Hemmerle-Professur des Instituts für Katholische Theologie der RWTH Aachen. Im Rahmen der Stiftungsprofessur, die seit 2008 jedes Jahr für ein Semester vergeben wird, werden fach- und fakultätsübergreifende Fragestellungen aufgegriffen. Sie ist nach dem ehemaligen Aachener Bischof Klaus Hemmerle (1929 bis 1994, von 1975 an Bischof) benannt. Vorherige Inhaber der Klaus Hemmerle-Professur waren 2010 Bundesminister a.D. Dr. Norbert Blüm, 2009 Prof. Dr. Ansgar Vössing und 2008 der brasilianische Befreiungstheologe Prof. Dr. Alberto da Silva Moreira. Frau Däubler-Gmelin wird sich in drei Lehrveranstaltungen mit der Menschenwürde und den daraus abzuleitenden Menschenrechten auseinandersetzen. 

(Bildquelle: Franz Richter)